Go to Top

Vorschrift DGUV V2

AUSZUG AUS DER DGUV V2

Erstes Kapitel

Allgemeine Vorschriften

§ 1         Geltungsbereich

Diese Unfallverhütungsvorschrift bestimmt näher die Maßnahmen, die der Unternehmer zur Erfüllung der sich aus dem Gesetz über Betriebsärzte, Sicher­heitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit (Arbeitssicher­heitsgesetz) ergebenden Pflichten zutreffen hat.

§ 2         Bestellung

(1)    Der Unternehmer hat Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit zur Wahrnehmung der in den §§ 3 und 6 des Arbeitssicherheitsgesetzes bezeich­neten Aufgaben schriftlich nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen zu bestellen. Der Unternehmer hat dem Unfallversicherungsträger auf Verlan­gen nachzuweisen, wie er die Verpflichtung nach Satz 1 erfüllt hat.

(2)    Bei Betrieben mit bis zu 10 Beschäftigten richtet sich der Umfang der betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung nach Anlage 1.

(3)    Bei Betrieben mit mehr als 10 Beschäftigten gelten die Bestimmungen nach Anlage 2.

(4)    Abweichend von Absatz 2 kann der Unternehmer nach Maßgabe der Anlage 4 ein alternatives Betreuungsmodell durch Kompetenzzentren wählen, wenn er aktiv in das Betriebsgeschehen eingebunden ist und die Zahl der Beschäftigten bis zu 10 beträgt. Abweichend von Absatz 3 kann der Unterneh­mer nach Maßgabe von Anlage 3 ein alternatives Betreuungsmodell wählen, wenn er aktiv in das Betriebsgeschehen eingebunden ist und die Zahl der Beschäftigten bis zu 50 beträgt.

(5)    Bei der Berechnung der Zahl der Beschäftigten sind jährliche Durchschnitts­zahlen zugrunde zu legen; bei der Berechnung des Schwellenwertes in den Absätzen 2, 3 und 4 findet die Regelung des § 6 Abs. 1 Satz 4 des Arbeits­schutzgesetzes entsprechende Anwendung.

 

 

DGUV-V2

Download Komplettversion

 

Leave a Reply